Duale Berufsoberschule

Neben Berufstätigkeit oder Berufsausbildung ist der Besuch des Bildungsganges möglich!

Aufnahmevoraussetzungen

  • Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) oder ein gleichwertiger Abschluss

und

  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung

oder

  • eine begonnene Berufsausbildung im dualen System (gültiger Ausbildungsvertrag muss vorliegen)

Dauer: Maximal zwei Jahre in Teilzeitform (berufs- oder ausbildungsbegleitend) Beginn: Jeweils nach den Sommerferien

Bildungsziel und Weiterqualifizierung

Die Duale Berufsoberschule (DBOS), parallel zur Berufstätigkeit und der Fachhochschulreifeunterricht (FHRU), parallel zur Berufsausbildung, führen zur Fachhochschulreife. Diese berechtigt

  • zum Studium eines beliebigen Faches an einer Fachhochschule der Bundesrepublik Deutschland
  • zum Besuch der Berufsoberschule II (BOS II) - Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife
  • erfüllt die schulischen Voraussetzungen zum Eintritt in die Ausbildung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes
  • zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife an der BOS II bei Nachweis einer zweiten Fremdsprache (Französisch/Spanisch, Lernabusteine 1 und 2)

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet an zwei Abenden in der Woche, Dienstag und Donnerstag, von 17:45 Uhr bis 21:00 Uhr an der BBS Kirn statt. Die gesamte Unterricht umfasst 600 Unterrichtsstunden. Die Pflichtfächer, Deutsch, Englisch, Mathematik, Sozialkunde, Physik oder Biologie bestehen aus aufeinander aufbauenden Lernbausteinen. Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen (D,M,E) und einen mündlichen Teil (alle Unterrichtsfächer möglich). 

Kosten

Die Teilnahme am Unterricht und an den Prüfungen ist schulgeldfrei. Kosten entstehen für Lehr- und Lernmittel sowie für Fahrtkosten. Förderung über BAFÖG ist individuell möglich. Auskünfte erteilen Stadt- und Kreisverwaltung.